Ralf Drexelius - Bromischs Zukunft

Liebe Freundinnen und Freunde,

Ein sehr intensiver und anspruchsvoller Wahlkampf liegt hinter uns. Schließlich habe ich im Grunde gegen zwei Gegner kandidiert: Nominell gegen Andreas Koch, der wie ich im Gemeindevorstand der Gemeinde Brombachtal sitzt, und imaginär gegen Willi Kredel, den noch amtierenden Bürgermeister, der sich trotz des Neutralitätsgebotes dazu entschieden hatte, sich öffentlich und eindeutig für Andreas Koch und die CDU zu positionieren.
Deswegen war der Wahlkampf noch herausfordernder und hat uns alles abverlangt. Ich gehe mehr als gestärkt daraus hervor, denn ich habe das Vertrauen und den Rückhalt von vielen Brombachtalerinnen und Brombachtalern gespürt und die freundschaftliche Verbundenheit mit vielen Menschen erfahren dürfen. Dafür meinen herzlichen Dank.
Danke auch an alle, die mich in den letzten Wochen und Monaten auf die verschiedenste Weise unterstützt und motiviert haben. Dies bedeutet mir sehr viel und ich trage eine große Dankbarkeit in mir. „We´ll never walk alone“.
Dass es trotzdem nicht gereicht hat, finde ich für uns alle sehr bedauerlich. Damit muss man aber immer rechnen, wenn sich mehrere Kandidaten auf ein Amt bewerben. Natürlich muss ich das jetzt erst einmal verdauen und selbstverständlich bin ich enttäuscht, nicht nur für mich selbst, sondern auch für alle Menschen, die an meiner Seite stehen.
Als fairer Verlierer gratuliere ich Andreas Koch.
Ich selbst bleibe erster Beigeordneter der Gemeinde Brombachtal und damit der Stellvertreter auch des neuen Bürgermeisters. Damit habe ich nach wie vor die Möglichkeit mich mit aller Kraft für die Bürgerinnen und Bürger einzusetzen, sodass sich meine persönliche Situation gar nicht groß verändern wird.
Ich werde weiterhin mit der SPD, gemeinsam mit allen politischen Partnerinnen und Partnern, die uns unterstützen wollen, Bromischs Zukunft gestalten.
Euer
Ralf Drexelius

Konfliktfähigkeit fürs Führungsamt

Am Freitag, 17.2.2022, erscheint im Odenwälder Echo ein Bericht über mich, den Sabine Richter geschrieben hat. Ich finde, sie hat mich prima porträtiert, ich bin sehr zufrieden. Hier könnt ihr das Interview noch mal ein bisschen bequemer lesen: Konfliktfähigkeit fürs…

Meine Vita

Über dreißig Jahre unterwegs für Sicherheit und Ordnung. Geboren bin ich am 01. November 1967 in Dortmund. Aufgrund eines Berufswechsels meines Vaters sind wir 1982 nach Papenburg gezogen, wo ich dann meine Frau Petra kennengelernt habe. Da das Land Niedersachsen…

Meine Familie, mein großer Rückhalt

Seit nunmehr 27 Jahren bin ich glücklich mit meiner Frau Petra verheiratet. Unsere Tochter Pia wird im Sommer ihren Freund Daniel heiraten, unsere Tochter Jana und ihr langjähriger Freund Felix komplettieren die Familie Drexelius. Die Familie gibt all meinen…

Meldungen

Brombachtal hat wieder eine Stimme im Kreistag

Michelstadts Erster Stadtrat Roger Tietz hat sein Kreistagsmandat niedergelegt „Wir bedauern sehr, dass Roger sich entschieden hat, im Kreis politisch kürzer zu treten“, kommentiert Raoul Giebenhain, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion, den Schritt seines Parteikollegen. „330 Tage als Kreispolitiker und Kommunalpolitiker waren…

Die SPD trotzt allen Widrigkeiten

Trotz denkbar schlechter Wetterprognosen hat der SPD-Ortsverein am vergangenen Sonntag, dem 06. Februar 2022, einen Gemarkungsgang in der Gemeinde organisisiert. Um 10.00 Uhr trafen sich 15 wanderwillige Bürgerinnen und Bürger am Schwimmbad in Birkert, um von dort nach Böllstein weiter…

„Mit Herz, Hirn und Humor.“

Am Samstag, 5.2.2022, erscheint ein Interview mit mir im Odenwälder Journal, ich finde, es beschreibt mich und meine Ziele für Brombachtal sehr gut. Hier könnt ihr es schon vorab lesen: Hier könnt ihr das Interview noch mal ein bisschen bequemer…